IMG_20200823_190322.jpg

PASSION
MUT & NEUGIERDE

Segelzeit ist WERTvolle Zeit

Die Kunst den Wind in Geschwindigkeit

eines Schiffes zu übersetzen - Faszination!

Der Horizont ist die Grenze

Der des Meeres, und der eigene Gedankenhorizont - beides gehört erobert!

Neues ersetzt die Comfortzone

Wachsen mit Wind und Wellen. Respekt erschafft die Limits, und die Erfolge.


Wir Menschen brauchen einander!

Luv & Lee 

 – mit 5 Jahren konnte ich diese Begriffe zwar noch nicht schreiben, es war mir jedoch ein Leichtes den Gästen der Segelschule die Bedeutung zu erklären. Einige Jahre später zeigte ich den Jungs in der Schule stolz meine Schwielen in meinen Handinnenflächen „...vom Ausreiten zweck´s Gewichtstrimm..." – auch das musste ich den Freunden damals erklären, denn es gab in den 70ern nicht viele Achtjährige, die solche Segelabenteuer wie ich erleben durften.

Am Kärntner Wasser aufwachsend, war es beinahe "logisch", dass zwischen schriftlicher und mündlicher Matura die Surf- & Segellehrer Ausbildung Platz haben musste.
Drei Jahrzehnte später kann ich die Leidenschaft die mich mein ganzes, bisheriges Leben begleitet hat, mit den Erfahrungen als Trainer, Coach und Berater zu einem neuen Erlebnis vereinen. Das Teilen von Wissen und Erfahrung, die Begeisterung für das Erleben von Natur, und die gemeinsame Zeit mit motivierten Crews
 - ein Glücksgefühl!

IMG_20210814_191747.jpg

AUSBiLDUNGEN

RYA CERTIFIED:

> YACHTMASTER OFFSHORE

> CRUISING INSTRUCTOR
> SRC ASESSOR

MSVÖ: FB2 & FB3

DIPL. LEBENS - & SOZIALBERATER

SYSTEMISCHER COACH

OPEN SYSTEM CONSULTANT

SYSTEMISCHER SUPERVISOR

Roots

Schriftbild und Bedeutungen des Wortes SKiPA liegen weit im Norden, und sind von einigen Faktoren beeinflusst. Die Schreibweise entspricht gotischen Schriftzeichen,
wobei das "A" idealerweise wie ein Segel aussieht.  more about>>


SKiPA und eine Auswahl von Grundsätzen die wir in der Arbeit als Führungskraft als
sehr hilfreich empfinden:

ERST VERSTEHEN DANN VERSTANDEN WERDEN

VERANTWORTEN JA - HERRSCHEN NEIN

REGELN FESTLEGEN AUSNAHMEN ERLAUBEN

DRÜBER STEHEN UND AUF AUGENHÖHE BLEIBEN

SKiPA IST NICHT ALLWISSEND, ABER KOMPETENT

SKiPA BEHERRSCHT PRINZIPIEN, UND NICHT DEN MENSCHEN

Aa Lo SK one b 6cm 300.jpg

EIN ! IN EINEM MEER VON FRAGEZEICHEN

MISSION STATEMENT & VISION PICTURE

ZWEI STARKE FLÜGEL

SKiPA Schiffe haben primär die Aufgabe, mit der Kombination aus traditionellem Wissen und neuen, systemischen Erkenntnissen des Zusammenlebens, eine Erfahrungswelt zu schaffen, welche die Potenziale der Crewmitglieder zu Tage fördert.
Im Besonderen gilt die Achtsamkeit der Gleichstellung von Frau und Mann. Ein Vogel braucht zwei starke Flügel. Mit den Flügeln alleine wird dieser jedoch nicht ins Fliegen kommen. Erst die starke Verbindung zwischen den beiden "Antriebsmotoren" ermöglicht einen anmutigen Flug.

Aus- und Weitergebildete SKiPA verhelfen der Crew zum Verständnis von Unterschieden, und zum Erkennen von Gemeinsamkeiten unterschiedlicher Persönlichkeiten. Sprache wird zum effizienten Werkzeug, ein Schiff mit der Kraft des Windes zu bewegen.

 

SAY WHAT YOU  MEAN - MEAN WHAT YOU SAY

Kommunikation wird als Lösung betrachtet, und dient gleichzeitig dazu aufzuzeigen an welchen Potenzialen gearbeitet werden kann. Crew und SKiPA gestalten mit einer inneren Haltung des Miteinanders gelungene Manöver, die geleistete Arbeit wird so zu einer Quelle von Entspannung und Wohlbefinden. Mit größtmöglicher Offenheit und dem Fokus auf Sicherheit, werden aus den gemeinsamen Tagen Erlebnisse mit dauerhafter Wirkung - Lächeln inklusive.


QUALITY FIRST

Ohne Sicherheit keine Qualität! Als oberste Werthaltung steht die Sicherheit von Mensch und Material - in dieser Reihenfolge. Um ein möglichst umfassendes Erfahrungs- und Lernerlebnis zu ermöglichen, wird auf einem SKiPA Schiff, von Allen passende Mitverantwortung übernommen.
SKiPA und Crew arbeiten, im Rahmen der individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse, gemeinsam am Erfolg eines Segeltörns.

 

Die innere Haltung von Respekt und Wertschätzung prägen die Herangehensweise von SkiPA und Crew gleichermaßen, im Umgang miteinander und mit Menschen die nicht Teil der Crew sind. 

Menschen verändern sich ständig und es braucht Anpassungen in allen Lebensbereichen. Das Segeln ermöglicht einen umfassenden Einblick in eine Welt von Potenzialen und Möglichkeiten, die in jedem von uns geborgen sind.

Let´s bring them out!

In diesen Funktionen kannst Du mich an Bord wahrnehmen:

 SKiPA

SKiPA ist am Schiff die erst - und letztendlich verantwortliche Person für Crew und Schiff. Er/Sie muss sich nicht um das Beibringen von Fachkenntnissen kümmern, und auch nicht um die Potenziale der Crew. Da es aber nicht sinnvoll ist, ein Schiff alleine zu bewegen, wird SKiPA den Crewmitgliedern Anweisungen geben - auf Augenhöhe - und darauf achten, dass auch etwas

gelernt wird.

Segeln ist etwas Besonderes und nicht alltäglich, SKiPA ist bewusst, dass mit den Menschen an Bord ein besonderes Erlebnis geteilt wird.

ia sailing sisi Skipper Frank.jpg
IMG_20200925_135733.jpg

COaCH
für Führungskräfte

Leadershipsailing bedeutet auch eine Fülle von genialen Gelegenheiten zu erleben, die persönlichen Chancen für  Wachstum heraus zu arbeiten und zu nützen.
Ob mitten am Meer, im Hafen oder vor Anker, es ist beinahe immer Zeit, dass wir gemeinsam etwas dafür tun. 

Ich sehe mich als Brückenbauer zwischen den Potenzialen die in Dir sind, und den äußerlichen Umsetzungen!
Let´s bring them out!

COaCH
für SeglerInnen

Als Coach unterstütze ich die Crewmitglieder hin zu einem effektiv und effizient kommunizierenden SKiPA. Entscheidungen zu treffen fällt manchmal schwer, speziell in unklaren oder kritischen Situationen. Da muss man Überblick bewahren und Sicherheit ausstrahlen. 

Verstehen und verstanden werden!  

Coaching passiert nicht einfach nebenbei.

Es wird gemeinsam vereinbart und folgt bestimmten Kriterien, wie zum Bsp.: 

 Zielvereinbarung oder Verschwiegenheit.

20210912_104355.jpg
Unbenannt 1.png

TRAiNER

Ein Trainer vermittelt Fähigkeiten, ist also jemand der entweder etwas besser kann,

oder darin mehr Erfahrung hat, als andere Personen.

Step 1 - Das Teilen von Wissen und Erfahrungen in
 passender Menge, und zum richtigen Zeitpunkt.

Step 2 - Stärken stärken! Lernerfolge sind dann nachhaltig, wenn mit der Erfahrung positive Emotionen verknüpft sind.  

 

Step 3 - Fehlerkultur.  Auf einem SKiPA geführten Schiff sprechen wir erst dann von einem Fehler, wenn wir eine Handlung wider besseren Wissens setzen.

AKTUELLE UMSETZUNG DER SDG´s

csr SDG 3 solo.png

Das passende Maß

Gesundheit hat viele Facetten und wird von jedem Menschen anders erlebt. Als Umsetzer von systemischem Denken und Handeln kümmern wir uns bei diesem Setting hauptsächlich um die mentale und emotionale Komponente von Gesundheit. Wir stellen einen Rahmen zur Verfügung in dem die TeilnehmerInnen einen neuen Blick auf sich selbst erlangen können. Immer mit Achtsamkeit auf das passende Maß – ein Kennzeichen von Gesundheit.

csr SDG 13 solo.png

Sailing Power

Mit der Marina Punat haben wir den kürzest möglichen Anreiseweg für Kroatien gewählt. Die An-und Abreise wird mit so wenig PKW ́s als möglich angestrebt. Um Diesel ein zusparen, bewegen wir uns soviel als möglich unter Segel. Auch wenn das bedeutet, dass ein Tagesziel ´mal neu definiert werden muss, oder ein paar Stunden gegen den Wind an zu segeln.

csr SDG 4 German.png

Erfahrungslernen

Prinzipiell fokussieren wir auf die Stärken, und stärken diese. Wir legen Wert auf die Vermittlung von Wissen, welches in Thema und Umfang passend ist – so viel wie nötig und so wenig als möglich (maximal praxisorientiert). Wir lassen TeilnehmerInnen Symptome und Ursachen erkennen bzw. unterscheiden, und transferieren das Gelernte in deren Arbeitsalltag – Wiederholbarkeit und Mehrwert.

DEIN VIsion weg ziel.jpg

Stakeholder Dialog 1

Aktuell versuchen wir intensiv Vercharterer und Marinas zu kontakieren, um die Frage des nachhaltig orientierten Einkaufs zu erörtern: Trinkwasser, Verpackung von Lebensmitteln die mit auf dem Schiff sind, Müllentsorgung, etc.

Alle Schiffe verfügen über Süßwasser-tanks mit mehreren 100l Fassungs-vermögen, und dennoch werden tgl. unzählige Plastikflaschen mit Trinkwasser auf Schiffe geschleppt. Das Thema ist umfassend und bewegt....

csr SDG 5 solo.png

Fifty / Fifty

Wir sind bemüht mit mit einer zahlenmäßigen Ausgeglichenheit zwischen weiblichen und männlichen Crewmitgliedern, abzulegen. Die Aufgabenaufteilung am Schiff erfolgt nach der Selbsteinschätzung von Fähigkeiten und dem Einsatzwillen. Auf traditionsbedingte, geschlechter-spezifische „Vorab“- Rollenverteilung legen wir keinen Wert.

Meer Ruhe speech.jpg

Stakeholder Dialog 2

Wir achten darauf wie die Beteiligten mit den Ressourcen und uns als Kunden/Partner umgehen. Erkennen wir einen wertschätzenden Umgang, ist Seriösität in den Geschäftsgebahrungen erkennbar? Sieht man den Menschen oder geht es lediglich um Umsätze? Wie ist das Verständnis und die Einstellung zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit? Das sind auszugsweise Bereiche die wir betrachten und recherchieren. Für viele ist das überraschenderweise neu.